Externer Link: Klicken Sie hier um zum Internetauftritt der Stadt Hilden zu gelangen.
Offene Ganztagsschule

 

IIm Schuljahr 2016/2017 gibt es an unserer Schule in allen Klassenstufen je eine Ganztagsklasse mit jeweils 21-26 Kindern.
In den Parallelklassen sind Kinder die entweder das Betreuungsangebot 8-1 nutzen oder aber nach der Schule nicht mehr betreut werden. Die derzeitigen zweiten Schuljahre bestehen aus einer Ganztagsklasse und einer Flex- Klasse, in der Kinder entweder nach Unterrichtsschluss nach Hause gehen oder in der 8-1 Betreuung bis 13.40 Uhr betreut oder in Form einer Kleingruppe in den OGS Zweig integriert werden.

Diese Organisationsform ist vor fünf Jahren probeweise angelaufen und wird auf Grund einer positiven Evaluation weiter geführt. Diese Maßnahme verbindet in ausgezeichneter Form Bildung, Erziehung und Betreuung.

ogata_text
OGATA

Unser pädagogischer Schwerpunkt liegt in einer weitgehenden Verzahnung von Schul- und Ganztagsbetrieb. So gestalten Erzieherinnen/Erzieher und Lehrkräfte gemeinsam die tägliche Übungsphase, in der neben der Arbeit am Wochenplan individuelle Förderung und Sprachförderung im Mittelpunkt stehen.

 

Wochenplanarbeit und tägliche Übung sind sehr wichtige Themen. In einer gemeinsamen Konferenz wurden Richtlinien erstellt und regelmäßige Absprachen getroffen, damit möglichst gute Ergebnisse erzielt werden. Der individuelle Wochenplan ermöglicht es, flexibel mit Arbeitszeiten umzugehen.

 

 

 

Wir messen außerdem dem „pädagogischen Mittagstisch“, den Erzieherinnen/Erzieher und Kinder gemeinsam gestalten große Bedeutung bei. Diese Runde bietet viele Gesprächs- und Kontaktmöglichkeiten und kann so im Hinblick auf Kommunikation und Gemeinschaft sinnvoll genutzt werden. Für viele Kinder ist es außerdem eine wichtige neue Erfahrung, in der Gruppe zu essen und dabei bestimmte Regeln zu beachten. Dafür stehen zwei Essensräume zur Verfügung.

Im Nachmittagsbereich werden schwerpunktmäßig in den unteren Klassen Freizeitaktivitäten angeboten, die von Honorarkräften, Lehrkräften und Erzieherinnen/Erziehern durchgeführt werden, wie bspw.:

  • Ballspiele, Fußball für Mädchen und Jungen (derzeit im 3. und 4. Schuljahr), Kanu-AG
  • Ernährungsführerschein, Filzen, Musik, Hunde, Leseförderung, Computer, Kreativangebote, Fahrradtraining (derzeit für die 2. Klassen)

Darüber hinaus werden in den Ferien Projekte zu verschiedenen Themengebieten mit teilweiser Unterstützung von externen Partnern durchgeführt. Weiterhin binden wir in unsere Schule die Durchführung des Projektes JEKits ein.

Kinder, die nicht an diesen Angeboten teilnehmen, ziehen sich zu freien Spielphasen in ihre Gruppen zurück oder bewegen sich im Außenbereich, der mit vielen Spiel- und Klettergeräten gestaltet ist.

  ogata_text_6  ogata_text_7

  ogata_text_2

Die Kinder haben auch nachmittags je nach Stundenplan und AG Zeiten die Möglichkeit individuelle Förderung durch das pädagogische Personal zu erhalten.

Gute äußere Bedingungen und ein sehr engagiertes pädagogisches Personal haben in der kurzen Zeit schon zu einem hohen Niveau geführt, das weit entfernt von einer reinen Betreuungsmaßnahme ist, aber natürlich weiter entwickelt werden muss.
Zu diesem Zweck finden regelmäßige Teamsitzungen im Klassenteam, der Erzieher und -innen und mit der Schulleitung statt.

ogata_text_8   ogata_text_4

Drucken