Externer Link: Klicken Sie hier um zum Internetauftritt der Stadt Hilden zu gelangen.

 

 

Leitbild

Leitbild

 

„Kinder gemeinsam stark machen“

Die Zeit, die ein Kind in der Grundschule verbringt, ist eine für die weitere Entwicklung des Kindes sehr prägende Zeit. Das pädagogische Team, bestehend aus Lehrern, Lehrerinnen, Schulleitung und Erzieherinnen, möchte die Kinder stark machen, die mit ihren individuellen Stärken, Begabungen, Religionen und aus verschiedenen Kulturen zu uns in die Schule kommen. Wir tragen gemeinsam die Verantwortung für die kindliche Entwicklung. Diese Erziehungspartnerschaft basiert auf den drei Säulen: gegenseitiger Respekt, Vertrauen und Wertschätzung.

Wir heißen die Kinder in ihrer großen Vielfalt willkommen und fördern sie mit unterschiedlichen Angeboten, Fördermaßnahmen und Unterrichtsformen. Die Kinder sollen übergreifende Kompetenzen entwickeln können und mit dem Aufbau von Schlüsselqualifikationen und Wissen für ihre Zukunft stark gemacht werden.

Die Vermittlung von Werten und ein wertschätzender Umgang miteinander sind uns besonders wichtig. Wir ermöglichen den Kindern soziales Engagement zu zeigen. Im Schulalltag leben wir ein friedliches Miteinander, das durch ein Streitschlichtungskonzept in allen Jahrgangsstufen gefördert wird.

Die Selbstständigkeit der Kinder und das Gemeinschaftsgefühl stärken wir sowohl in der jeweiligen Klasse als auch in der Schulgemeinschaft.

Mit Sachkompetenz und Transparenz wollen wir unsere Ziele umsetzen. Die Kinder und Eltern sollen durch das pädagogische Team kompetent beraten und begleitet werden. Hierbei ist es uns wichtig, den Raum für die Beratung auf fachlicher und pädagogischer Ebene zu geben.

Die Erziehungspartnerschaft mit den Eltern soll geprägt sein durch gegenseitiges Vertrauen. Die Eltern können sich durch die Mitwirkung in den Schulgremien direkt einbringen und so Schule mitgestalten. Die Meinungen und Wünsche der Eltern sind uns wichtig.

 

 Das ergänzende katholische Leitbild

Mit einer christlichen Werteerziehung (u.a. Erziehung zur Toleranz und Nächstenliebe, zu einem friedlichen Miteinander sowie zum Respekt im Umgang mit der Schöpfung) wollen wir Kinder in ihrem Selbstwertgefühl und ihrem Selbstvertrauen stärken. Den Kindern wollen wir den Lebensmut geben und stärken, um den Herausforderungen in ihrem Lebensalltag gewachsen zu sein. Dies wollen wir erreichen, indem wir die Kinder in ihrer Selbstständigkeit fördern. Der Religionsunterricht und die Werteerziehung im Klassenverband haben das gemeinsame Ziel, die Resilienz des Kindes aufzubauen und zu fördern. Die Kinder sollen stark gemacht werden mit den wechselnden Anforderungen, die an sie gestellt werden, umzugehen und individuelle Bewältigungsstrategien zu entwickeln. Ein intensiver Dialog mit allen Beteiligten, Eltern, Erziehern, Lehrern, soll das Kind in seinen Bemühungen verstärken, anstehende Aufgaben zu bewältigen. Alle Schüler einer Klasse nehmen am katholischen Religionsunterricht teil. So unterstützt und fördert der Religionsunterricht im Klassenverband die Werteerziehung innerhalb der Klasse. Gemeinschaftliche Rituale sowie verschiedene Formen des Gebetes fließen in den Unterricht ein. Im Jahresverlauf werden christliche Feste im Schulalltag aufgenommen und gefeiert. Wöchentlich sind die dritten und vierten Klassen zu einem gemeinsamen Gottesdienst eingeladen. Zu besonderen Anlässen, wie z.B. Weihnachten, Ostern, Abschlussgottesdienst für die 4. Klassen am Schuljahresende, gehen alle Klassen gemeinsam zu einem Gottesdienst , der von verschiedenen Jahrgangsstufen besonders vorbereitet wird.

 


 

Grundschulverbund Beethovenstraße

Beethovenstraße 32-40
40724 Hilden
Telefon: 02103 - 36 11 10
Email:
info@gvb.hilden.de
homepage: www.schulportal-hilden.de


Drucken

zuletzt aktualisiert am 12. 12. 2018