Externer Link: Klicken Sie hier um zum Internetauftritt der Stadt Hilden zu gelangen.
Festakt zur Auszeichnung als Schule gegen Gewalt
Antibullying-Festakt-4   Antibullying-Festakt-2

Für das Anti-Bullying-Programm, das seit 2009 in Kooperation mit dem Kommissariat Vorbeugung der Kreispolizeibehörde Mettmann unser Konzept zur Gewaltprävention abrundet, hat unsere Schule nun eine von Landrat Hendele eigenhändig überreichte Urkunde erhalten, die uns dafür auszeichnet, dass gemeinschaftlich alle am Schulleben Beteiligten sich dafür einsetzen, dass Gewaltphänomene bei uns nicht geduldet werden. Unser Gewaltpräventionskonzept, nach dem wir schon seit Jahren überzeugte und überzeugende Erziehungsarbeit leisten, beinhaltete zuvor schon Präventivarbeit durch Vorbildfunktion, Klassen- und Schulregeln, "Faustlos" und "Mein Körper gehört mir" sowie die Etablierung entsprechender Themen im Unterricht und reaktive Arbeit in Form von Klassenrat, Konfliktlösungsgesprächen, Störprotokollen u.v.m. 
Gewalt in ihrer vielfältigen Ausprägung begegnet Kindern täglich in den Medien, auf Plakaten, bei Video- und Computerspielen, in ihrer näheren und weiteren Umgebung und auch in der Schule, an unserer Schule ebenso wie an allen anderen Schulen. Kinder haben nicht immer nur nette Worte füreinander, und es kommt natürlich auch zu Rangeleien. Beides findet man mancherorts schon "normal". Was uns in dem Zusammenhang aber ausmacht, ist die Tatsache, dass wir zeigen, dass das im Umfeld vielfach Erlebte eben nicht normal ist und dass wir auf einen gewaltfreien Umgang miteinander Wert legen.

Antibullying-Festakt-3   Antibullying-Festakt-1

Antibullying-Festakt-5 

Antibullying Zeitungsartikel

 

 

Drucken