Externer Link: Klicken Sie hier um zum Internetauftritt der Stadt Hilden zu gelangen.
Schulgarten 2016

Neues aus unserem Schulgarten

In diesem Frühjahr wurde unser Schulgarten durch das Grünflächenamt der Stadt Hilden neu angelegt. Vier Hochbeete ergänzen die vier ebenerdigen Beete. Als es das Wetter zuließ, haben wir uns auch gleich ans Säen und Pflanzen gemacht. In zwei der Hochbeete wurden von der OGS Radieschen und Kräuter gesät, die hoffentlich bald geerntet und verzehrt werden können. Die beiden anderen Hochbeete haben einen besonders sonnigen Platz und werden von den beiden ersten Klassen mit Kürbissen bepflanzt. Die beiden zweiten Klassen haben sich besonders mit dem Thema „Keimen und Wachsen“ befasst und haben selbst gezogene Feuerbohnen für zwei Bohnenzelte gesetzt.

Hier beschreiben zwei Kinder aus dem 2. Schuljahr unser Vorhaben:

Alexandra:
In der Klasse haben wir uns Bohnen angekuckt und unsere Bohnen eingepflanzt. Als erstes war meine Bohne nur 5 mm hoch, doch schon nach einer Woche war sie 41 cm und 3mmm gewachsen. Und jetzt wachsen die Bohnen bei uns im Schulgarten.

Fiona:
Wir haben jeder zwei Bohnen eingepflanzt. Nach einer Weile ist meine Bohne sehr groß gewachsen. Sie brauchte einen Stab, der sie tragen musste und wo sie sich herumschlängeln kann. Dann haben wir sie an Zelte im Schulgarten umgepflanzt. An den Schnüren sollen sich die Bohnen entlangranken.

Schulp_ALS_Foto-Schulgarten 2016-2

Schulp_ALS_Foto-Schulgarten 2016-1    Schulp_ALS_Foto-Schulgarten 2016-3

Wir haben in den folgenden Wochen genau beobachtet, wie sich unsere Bohnenpflanzen an den Schnüren hochgerankt haben. Doch nach den langen Sommerferien wartete im Schulgarten eine Überraschung auf uns. Das Bohnenzelt war zugewachsen und es sah ganz toll aus: Einerseits übersät mit feuerroten Blüten, andererseits wuchsen vor allem im Inneren des Zeltes unzählige Bohnenhülsen.

Florian:
Gestern waren wir im Schulgarten. Wir durften ins Bohnenzelt gehen und kucken, wie es von innen aussieht. Innen waren die meisten Bohnen. Aber außen waren auch sehr viele Bohnen. Wir haben insgesamt vierhundertfünfundfünfzig Bohnen gesammelt. Die größte Bohne war fünfunddreißig Zentimeter groß. Die kleinste Bohne war einen Zentimeter klein. Ich fand es sehr gut.

Antonija:
Wir waren im Schulgarten und als erstes waren alle bei ihrer Pflanze. Dann durften wir in das Zelt hinein und innen waren viel mehr Bohnen als draußen. Und dann haben wir gepflückt. Wir haben 455 Bohnen gepflückt. In unserer Gruppe hatten wir 178 Bohnen. Die Pflanzen alle zusammen sahen aus wie ein Busch. Und eine Biene saß auf einem Blatt und hat sich nicht bewegt. Ich finde es schön, dass die Pflanzen so groß geworden sind.

Daniel:
Wir waren im Schulgarten, da haben wir Bohnen geerntet und in den Korb getan. Man hat die Blüten gesehen. Und ich habe die größte Bohne gesehen. Ich habe noch mehr geerntet. Und später war der Korb voll. Und dann wollen wir die Bohnen kochen.

Schulp_ALS-Foto-Schulgarten Herbst 2016-3  Schulp_ALS-Foto-Schulgarten Herbst 2016-2

Schulp_ALS-Foto Schulgarten Herbst 2016-1

Drucken